Gabriel Rollinson, Bass, ist Deutsch-Amerikaner. In Europa und in den USA war er in Liederabenden, Konzerten und Opernaufführungen zu hören: in New York als Solist in Monteverdi’s Vespern und Bach’s H moll Messe zu hören, sowie als Traveler in Gustav Holst’s The Perfect Fool, Sacerdote in Scarlatti’s La Giuditta, also Samuel in Un ballo in maschera, und als Gustav in Das Land des Lächelns. In Neufundland, Kanada, trat er auf mit Opera on the Avalon als Dottore Grenvil in La Traviata und als Sprecher in Die Zauberflöte sowie als Sarastro mit dem Lyric Opera Studio Weimar, unter leitung von Olaf Storbeck und Damon Nestor Ploumis.


Als Mitglied des Manhattan School of Music Chamber Choir, New York, sang er im Kennedy Center in Washington DC. Mit dem Dirigenten Alan Gilbert und der New York Philharmonic war er in folgenden Werken im Chor zu hören: William Walton’s Henry V, Charles Ive’s Symphony #4, und Beethoven’s 9. Symphonie. Gabriel hat mehrere neue Werke premiert, darunter einen Zyklus „Seeking You“ von Joseph Rubinstein.

Im Jahr 2015 hat Gabriel Rollinson sein Bachelordiplom an der Manhattan School of Music in New York abgeschlossen. Zur Zeit führt er sein Masterstudium mit Professor Michelle Breedt an der Hochschule für Musik und Theater München fort. Meisterkursen führten ihn u.a. zu KS Brigitte Fassbaender, Rudolf Piernay und Thomas Quasthoff.


~

Lebenslauf


Kritik